die 3 besten Movingheads

Im Folgendem werden die unserer Einschätzung besten Movingheads verglichen. Wir versuchen damit Ihnen einen Überblick über das rießige Angebot von Movingheads zu verschaffen.

Movingheads     
Testsieger
AbbildungMovingheadMoving HeadMovingheadLixada MovingheadMovinghead
MarkeU'KingTomshineLixadaLixadaTomshine
Zum AngebotJetzt Preis prüfen*Jetzt Preis prüfen*Jetzt Preis prüfen*Jetzt Preis prüfen*Jetzt Preis prüfen*
Leistung60 Watt80 Watt50 Watt70 Watt30 Watt
Kühlleistung++++++++++++++
Fernbedienung
DMX
Muster/Gobos
Besonderheit- Bis zu 3 Strahlen gleichzeitig- sehr Leistungsstark- elegantes mattschwarzes Design- große Ausleuchtung- kompakte Größe

+++ sehr gut , ++ gut , + befriedigend

Movinghead Platz 1

Movinghead mit einstellbarer Linse

Der Moving Head von Uking* überzeugt in jeder Kategorie. Er kann 8 Farben und 8 verschiedene Muster beliebig kombinieren. Des Weiteren besitzt er 6 Halbfarbeffekte. Der Movinghead hat eine hohe Leistung von 60 Watt. Außerdem kann man durch eine einstellbare Linse, welche sich am Kopf des Movinghead befindet, ganz einfach die Muster scharf stellen. Auch ein Vorteil der Lichtmaschine ist, dass der Sockel (Steuerung) UND der Kopf (Lichteinheit) separat durch einen leistungsstarken Kühler gekühlt werden. Dadurch überhitzt das Gerät nicht so schnell, schützt selbstständig ihre Elektronik und ist so auch für längere Einsätze perfekt ausgestattet.

Der Movinghead ist dimmbar und sogar mit einer Fernbedienung bequem vom Boden aus steuerbar. Eine Besonderheit sind die 3-fach Strahlen, dies bedeutet das ein einziger Movinghead bis zu 3 Strahlen auf einmal erzeugen kann. Die Lichtmaschine besteht aus einer Kombination von Metall und Kunststoff und wiegt so nur 3 kg. Im Lieferumfang ist auch eine Halterung für die Montage an einer Traverse, Gerüst oder Deckenvorrichtung enthalten und somit ist auch eine Montage „über Kopf“ problemlos möglich. Mehrere Movinghead können über ein DMX Kabel miteinander verbunden und synchronisiert werden. Neuheit: Kabelloses DMX Verbindungssystem!*

Fazit: Ich benutze selber Movingheads von Uking* und habe bis jetzt mit diesem Hersteller nur gute Erfahrungen gemacht auch was Kundenbetreuung und Hilfsbereitschaft bei Problemen betrifft. Deshalb ist dieser Movinghead für mich ganz klar der Platz 1.

Auch der powervolle Moving Head von Tomshine* ist vom Preis-Leistungs Verhältnis weit vorne dabei und landet für mich auf Platz 2. Er hat eine Leistung von 80 Watt und ist somit sogar noch stärker als Platz eins. Davon investiert der Moving Head 50 Watt in die Lichtleistung und 30 Watt in die Steuerungstechnik. Auch dieser Movinghead ist mit 8 Farben und 8 Muster ausgestattet. Die Muster lassen sich durch eine drehbare Linse scharf stellen. Jedoch besitzt dieser keine Fernbedienung.

Die Steuerungseinheit und der Kopf sind beide mit Lüftern luftgekühlt. Diese versorgen die Steuerungselektronik und die Lichteinheit des Movinghead mit frischer kühler Luft und schützen so die empfindliche Elektronik. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Lüfter des Movinghead etwas lauter und so bei leiser Musik zu hören sind. Bei „Discobetrieb“ fällt dies jedoch nicht weiter auf.

Mit seiner leichten Metall-Kunststoff Bauweise wiegt der Movinghead nur 3,1 kg. Des Weiteren ist auch eine Halterung für die Befestigung an Gerüsten und Traversen mit dabei. Durch den DMX Ein- und Ausgang lassen sich mehrere Movingheads miteinander verbinden und steuern. Jedoch wird dafür ein Lichtpult benötigt (sowie bei jedem mit DMX verbundenem Movinghead). Mit einer Lichtsteuerung lassen sich auch mehrere Movingheads bequem beliebig nach eigenen Vorstellungen steuern. Mehr erfahren…

Fazit: Bei diesem Movinghead fasziniert mich vor allem die Power der Lichtmaschine, da kann man auch schon mal über einen etwas geräuschintensiveren Lüfter hinwegsehen. Dan weiß man wenigstens, dass die Lüfter die Elektronik des Movinghead gut kühlen und keine Gefahr besteht.

Auf Platz 3 landet für mich der Lixada Moving Head*. Er hat eine Gesamtleistung von 50 Watt, welche in 30 Watt LED und 20 Watt Steuerungsleistung gesplitet wird. Der Movinghead ist mit seinen 8 Farben und 8 Gobos/Muster sehr vielseitig. Auch er besitzt eine einstellbare Linse um die Muster dem Montageabstand anzupassen und so scharfe Ränder zu garantieren. Die Farben des Movingheads sind dimmbar und werden durch ein Farbrad erzeugt.

Der Sockel (Steuerungsmodul) und der Kopf (LED) werden beide durch hochleistungs Lüfter luftgekühlt. Dies gewährt eine hohe Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Lebensdauer. Jedoch besitzt dieser Movinghead keine Fernbedienung. Auch er überzeugt durch ein geringes Produktgewicht von nur 2,8 kg, da er aus Metall und Kunststoff gefertigt ist. Des Weiteren lassen sich mehrere Movingheads gleichzeitig mithilfe einer Lichtsteuerung und einer DMX Verbindung verbinden.

Fazit: Bei dem Lixada Moving Head gefällt mir das elegante mattschwarze Design. Da ich selbst Movingheads besitze, weiß ich wie wichtig eine durchgehende zuverlässige Kühlung für die Elektronik ist und das wird durch die zwei großen Lüfter definitiv gewährleistet.

Tipp: Es gibt eine schnellere und einfachere Methode um die Movingheads unteinander zu verbinden. Mit speziellen DMX Sender und Empfängern kann man lange, unschöne und aufwendige Kabel Konstruktionen verhindern. Mehr erfahren…

Movinghead allgemein:

Was sind Movingheads und wo werden sie eingesetzt?

Moving Heads sind Lichtmaschinen die sich selbständig zur Musik bewegen und auch von einem Lichtpult aus professionell gesteuert werden können. Diese Art der Partybeleuchtung kommt oft in größeren Veranstaltungen und Discos zum Einsatz. Aber auch Festivals und Bühnenshows machen Gebrauch von diesen Lichtmaschinen, da sie sehr vielseitig sind. So kann man zum Beispiel verschiedene Bereiche des Clubs oder der Bühne in Szene setzen.

Mit einer Steuerung können mehrere Movingheads auch synchron und nach eigenen Vorstellungen bewegt werden. Diese Lichtmaschine bringt Abwechslung in Ihre Beleuchtungstechnik und verspricht viel Aktion und Spass. Von Hochzeits Djs bis Clubbesitzer, alle benutzen heutzutage Movingheads, doch die Auswahl und die Qualitätsunterschiede sind rießig und deshalb möchte ich in diesem Bereich etwas Klarheit schaffen. Es gibt auch sehr viele verschiedene Movinghead Hersteller, die wichtigsten sind HIER aufgeführt.

Wie entsehen die verschieden Farben beim Movinghead?

Die Lichtstrahlen beim Movingheads werden durch 3 verschiedenen farbige LEDs (RGB = Rot, Grün, Blau), mithilfe additiver Farbmischung, erzeugt. Durch die seperate Ansteuerung der Intensität dieser jeweiligen LEDs kann so gut wie jede Farbe erzeugt werden. So ensteht zum Beispiel weiß aus Kombination aller 3 Primärfarben (bei weiß sieht man etwas die 3 Primärfarben am Rand) . Immer öfter wird deswegen RGBW statt RGB beim Movinghead verwendet, was zur Folge hat dass ein weißes LED hinzukommt und so ein reines weiß erzeugt werden kann

Wie sind die Movingheads aufgebaut?

Ein Movinghead besteht grundsätzlich aus einer Steuerungseinheit, die sich im Sockel befindet. Diese ist quasi das Gehirn des Movinghead. Dort gehen alle Daten, die der Movinghead benötigt ein und werden verarbeitet. Auch verschiedene Anschlüsse sind dort verbaut. Das sind in den meisten Fällen ein Stromanschluss, ein DMX In- und Output Anschluss. Mit den Bedientasten am Sockel können etliche Parameter eingestellt werden. Das sind zum Beispiel Einstellungen zur Farbe, Geschwindigkeit, der verschiedenen Programme und vieles mehr. Durch die DMX- Anschlüsse können mehrere Movingheads gekoppelt werden um sie dann synchron von einer Lichtsteuerung aus steuern zu können. Dies ist aber nicht unbedingt nötig, da die Movingheads fast immer einen Musiksensor verbaut haben, welcher ihnen ermöglicht sich zur Musik selbstständig zu bewegen.

Des Weiteren ist auch ein Ventilator im Movinghead verbaut um die Hitze abzuführen um die empfindliche Elektronik zu kühlen. Meist wird der Lüfter im Sockel und im Kopf verbaut (empfehlenswert), aber bei manchen ist am Kopf nur eine Kühlrippen Einheit verbaut. Durch die LEDs im Kopf entsteht zwar nicht mehr so viel Hitze wie bei den Gas Entladungslampen oder den Halogenlampen, jedoch wird mit einem Lüfter der Elektronik ständig kühle Luft zugeführt wodurch Hitzestaus vermieden werden können.

Auf dem Sockel des Mocingheads befindet sich die erste Dreheinheit, auf der sich der Arm (oder auch Bügel genannt) des Movingheads befindet. An dieser Dreheinheit kann sich der Movinghead um 540 Grad drehen (vertikale Drehachse, auch genannt Pan-Bewegung). Der Bügel besitzt eine weitere Dreheinheit, an der ist dann der Kopf drehbar gelagert, welcher sich meistens um 270 Grad drehen kann (horizontale Drehachse, auch Tilt-Bewegung genannt). Der Movinghead Kopf besteht aus einer Kühleinheit (Kühlrippen oder Ventilator), einer Lichtquelle und je nach Bauart noch Extras wie Gobos (Farb/Muster Drehscheiben) oder einer Linsenverstellung.

Gobos sind Drehscheiben aus Glas und Metall die vor den Lichtstrahl im Movinghead gedreht werden und so verschiedene Muster erzeugen können. Bei vielen Movingheads, welche Gobos besitzen können diese gewechselt werden und somit können Sie eigene mit z.B Ihrem Bandlogo einbauen. Sprich Sie können so Ihre Beleuchtung einzigartig gestalten und Ihre Gäste zum staunen bringen (und so nebenbei ganz leicht Werbung mit Ihrem Movinghead für Ihre Marke ausstrahlen XD)

Movinghead Aufbau
Movinghead Aufbau

Welche Arten von Moving Heads gibt es?

Es gibt viele verschiedene Movingheads, da jede Anforderung anders ist. Daher möchte ich Ihnen nur die Wichtigsten und häufigsten aufführen.

Der Spot liefert ein scharfes Bild mit klaren Kanten am Boden. Man benutzt ihn hauptsächlich um Akzente zu setzten, weil seine Ausleuchtung nur gering ist, da er sein Licht auf einen kleinen Bereich bündelt. Das heißt der Movinghead erzeugt sogenannte Lichtsäulen aus konzentriertem Licht, welche bei Nebel besonders gut zur Geltung kommen. Ich selbst benutze Spot Movingheads, da man bei ihnen die Bewegungen sehr gut sehen kann, da sie nur so 5 bis 20 cm große Kreise ausleuchten. Außerdem sind die Muster sehr klar und scharf. Sprich der Spot Movinghead bringt Bewegung in die Disco oder den Partykeller.

Das Washlight ist das Gegenteil vom Spot. Es hat durch seine spezielle Fresnelinse sehr weiche Kanten. Diese Linse streut das Licht sodass eine sehr große Ausleuchtung möglich ist. Dieser Movinghead wird vorallem für eine „Luftbeleuchtung“ verwendet, dass heißt durch ihn kann man, in Kombination mit einer Nebelmaschine*, eine richtige Lichtwand erzeugen und so förmlich die Luft zum leuchten/glühen bringen.

Der Beam ist eine Mischung der oben genannten Washlight und dem Spot. Der Movinghead besitzt eine fein abgestufte Fresnelinse. Er ist so gesagt der Kompromiss zwischen den zwei Gegenteilen und vereint sowohl Ausleuchtungs- und Akzent Eigenschaften.

Das Panel ist ein ganz besonderer Moving Head und noch ziemlich neu auf dem Markt. Er wird vor allem bei Festivals und großen Bühnenshows eingesetzt, da dahinter meist eine große Rechenleistung steckt und die Movinghead sehr kostspielig sind. Sie haben statt dem Kopf mit einer Linse eine ganze VideoLEDplatte als Kopf. Diese ermöglicht ihnen Projektionen zu produzieren und mit anderen Movingheads sogar ganze Bilder und Videos zu erzeugen. Das sieht alles sehr beeindruckend aus ist aber für eine Privatperson fast schon „too much“ und nicht mehr tragbar.

Als letztes möchte ich euch noch den Hybrid Movinghead vorstellen. Dieser vereint ganz einfach mehrere Funtkionen der anderen Lichtmaschinen in einer. Dadurch ist er sehr vielseitig und so vorallem bei Theater- und Bühnenshows sehr beliebt, da diese immer andere Kulissen und Anforderungen haben. Er ist quasi der Allrounder unter den Movingheads, da er einfach sehr viele Wünsche erfüllen kann und man nicht 3 verschiedene Movingheads braucht und ist so perfekt für eine kompakte Partybeleuchtung.

Warum einen Movinghead kaufen?

Moving Heads gehören zu der Kategorie der Partybeleuchtung. In diesem Partylicht Sektor gibt es viele sehr billige Produkte, warum sollte man sich also einen etwas kostenintensiveren Movinghead anschaffen?

Das breitgefächerte Sortiment des Massenmarktes beinhaltet Partybeleuchtung von 5 bis 20 Euro. Jedoch sind die Produkte oft sehr mangelhaft hinsichtlich Qualität und die Elektronik gibt schneller mal den Geist auf.

Was aber ein viel größerer Unterschied ist die Abwechslung oder auch anders gesagt die Einzigartigkeit. Ein Movinghead besitzt eine Steuerungseinheit, welche es ihm erlaubt voll automatisch auf Sound zu reagieren und das in immer neuen Bewegungsmustern. Normale Partylichter folgen immer dem gleichen Muster, sprich sie drehen sich im Kreis und somit schauen auch die Effekte immer gleich aus. Der Movinghead dagegen reagiert immer anders. Er kann nicht nur seine Farben ändern, sondern auch seinen Rhythmus, die Bewegung, die Schnelligkeit, die Lichtintensität, Muster, Formen, usw. . Es sind dem Movinghead eigentlich fast keine Grenzen gesetzt. Durch seine zwei voneinander unabhängig beweglichen Achsen kann er so gut wie jeden Punkt im Raum anstrahlen.

Viele Partys wirken fad und langweilig, weil die Partybeleuchtung immer nur monotone Bewegungen und Effekte von sich gibt. Doch mit dem Movinghead ist das anders, dieser bringt nicht nur Bewegung und Action in die ganze Party sondern sorgt auch noch für coole Lichteffekte und Fotos (zum Beispiel in Kombination mit Nebel)

Auch lassen sich mithilfe einer Lichtsteuerung (Lichtpult) ganz individuelle Effekte nach den eigenen Vorstellungen einstellen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Bringen Sie noch heute Schwung und Action in Ihre Veranstaltung und probieren Sie es einfach aus.

Neuheiten Movinghead / Partybeleuchtung

Der leistungsstarke Movinghead von U`king überzeugt in vielen Punkten. Durch den speziellen LED Ring, mit einstellbaren Farben, wird die Lichtshow noch abwechslungsreicher. Der Movinghead hat eine Leistung von 40 Watt. Durch seine vielen Modis ist der Movinghead sehr vielseitig und somit für fast jede Anforderung ausgestattet. Diese können am LED Display bequem eingestellt werden. Durch die kompakte Bauweise ist dieser Movinghead auch perfekt für den eigenen Partykeller geeignet.

Des Weiteren sorgen Hochleistungslüfter für eine ausreichende Kühlung der Elektronik. Mit nur 2,85kg ist der Movinghead sehr leicht und durch die mitgelieferte Halterung ist er auch an einer Traverse oder an der Decke montierbar.

Fazit: Bei diesem Movinghead fasziniert mich vor allem die indirekte Beleuchtung des LED Ring um die Linse. Dieser sorgt für eine angenehme Beleuchtung und sorgt für Abwechselung uns sieht dazu noch sehr cool aus.

* Links mit der Sie auf Amazon weitergeleitet werden um genaue und aktuelle Informationen zu den jeweiligen Produkten und Preisen zu erhalten.

„TOP Moving Heads“ beziehen sich auf meine eigene Meinung. Das bedeutet, dass ich meine Favoriten hier dargestellt habe, wobei ich Material, Kundenbewertungen, persönliche Erfahrungen im Gebiet Movingheads, Sicherheit, Montage und Zubehör mit einbezogen habe. Dass heißt ich habe nicht zwangsläufig alle Produkte selbst getestet. Ich will Ihnen damit nur eine Entscheidungshilfe im Bereich Movingheads bieten. Dies ist eine Affiliatewebseite, was bedeutet, dass Sie durch anklicken der Links auf die entsprechende Amazonwebseite weitergeleitet werden und ich dadurch eine Provision erhalte.