Lichtpult

Wenn man seine Partybeleuchtung professionell nach eigenen Wünschen steuern will, braucht man eine gewisse Grundausstattung:

Zuerst natürlich mindestens einen Lichtmaschine die mit einer DMX Buchse ausgestattet ist (sind die neueren Modelle eigentlich immer). Dan braucht man ein Lichtpult, mit welchem man die Bewegungen und Effekte der Lichtmaschinen steuern kann. (man kann bei manchen damit sogar die Nebelmaschine und Konfettikanonen bequem steuern). Zuletzt ist eine Verbindung zwischen der Partybeleuchtung und dem Lichtpult erforderlich, damit die Geräte miteinander kommunizieren können. Dies ist durch normale DMX-Kabel oder durch kabellose DMX Empfänger/Sender (NEU!!!) umsetzbar.

Lichtpult Platz 1

Mit dem Lichtpult von Showlite* lassen sich bis zu 12 DMX-unterstützende Geräte, mit je max 16 Kanälen, bedienen. Dieses Lichtmischpult glänzt durch seine gute Verarbeitung und die einfache schnelle Bedienbarkeit von Lichtmaschinen wie zum Beispiel Movingheads. Es ist sogar möglich eine Nebelmaschine damit zu bedienen und so zum Beat passend Nebel zu erzeugen. Das Lichtpult besitzt auch über einen USB-Slot um seine gespeicherten Programme bequem transportieren und verwenden zu können. So kann man zum Beispiel verschiedene Farbübergänge, Muster und Bewegungen der Scheinwerfer programmieren und steuern.

Der Szenenspeicher hat eine Kapazität von 240 Szenes, das entspricht 30 Bänke zu je 8 Speicherplätzen. Des Weiteren bietet das Lichtpult 6 programmierbare Chaser und einen Joystick mit dem man ganz leicht die Bewegungen der Beleuchtung steuern kann. Im Lieferumfang ist auch eine deutsche Betriebsanleitung enthalten, was die Bedienung des Lichtmischpults um einiges erleichtert, als die sonst übliche Englische Version.

Fazit: Das Lichtpult hat viele positive Kundenbewertungen. Oft wird die hochwertige Verarbeitung, die schnelle Lieferung und die gute Bedienbarkeit gelobt. Sprich das Lichtpult eignet sich hervorragend für die Bedienung eines oder mehrerer Movingheads und ist sogar noch für andere Geräte nützlich.

Mit dem Showlite Lichtpult*, dem kleinen Bruder von der oben genannten Lichtsteuerung, lassen sich bis zu 4 unterschiedliche Scheinwerfer bedienen. Er ist durch seine kompakte Größe sehr gut mit ihrer vorhandenen Musiksteuerung kombinierbar. Das Lichtpult eignet sich vor allem für kleine angehende Dj´s und private Personen, da er für Anfänger leicht zu bedienen ist. Mit diesem Lichtmischpult ist es erstmals möglich, einzelne Farben über Regler mit 12 unterschiedlichen Farbtönen einzustellen und die Farben ineinander verlaufen zu lassen. Des Weiteren bringen der Stroboskop und Geschwindigkeitsregler Action in ihre Bar und verleiht ihrer Partybeleuchtung nochmal neue Möglichkeiten.

Fazit: Auch dieses Lichtpult überzeugt durch sehr gute Kundenbewertungen und ist für den privaten Gebrauch optimal geeignet. Bei größeren Events sollte man jedoch zu dem oberen größerem Lichtpult greifen, da dieses einfach mehr Funktionen und Geräte abdecken kann.

Lichtpult Anleitung

Das verbinden und das steuern von mehrer Lichtmaschinen ist kein Hexenwerk, wenn man weiß wie man vorgehen muss. Hier die schnelle Anleitung damit du sofort loslegen kannst.

Das brauchst du:

  • Mindestens einen Movinghead oder Scheinwerfer
  • mehrere DMX Kabel oder Kabellose DMX Verbinder
  • Lichtpult

DMX Verkabelung

Das wars auch schon. Lege dir alles griffbereit zur Seite und nimm den „männlichen“ Stecker des DMX Kabel in die Hand. Nun steckst du den DMX Stecker in den dazugehörigen Anschluss an deinem Lichtpult an. Sobald dies geschehen ist steckst du die andere Steckerseite (die „weibliche“) in den DMX Eingang deiner Lichtmaschine. Geschafft, das erst Gerät ist auch schon mit dem Lichtpult verbunden, so einfach geht’s.

Für einen weiteren Scheinwerfer steckst du einfach ein weiteres DMX Kabel in den Ausgang des ersten Movinghead oder Scheinwerfer und verbindest den wiederrum mit dem Eingang des zweiten Scheinwerfers. Nun hast du zwei Lichtmaschinen miteinander und dem Lichtmischpult verbunden. Bei zusätzlichen Lichtmaschinen einfach genauso vorgehen.

Bei kabellosen DMX Verbindern gehst du genauso vor, nur das immer zwei DMX Sender einen Ein und Ausgang darstellen und so auf der gleichen Frequenz mit dem Lichtpult kommunizieren müssen.

Lichtpult einfach erklärt

Wenn dein Lichtpult zum Beispiel bis zu 10 Geräte mit 12 Kanälen steuern kann, dann ist die Adresse der einzelansteuerbaren Geräte wie folgt. Das Gerät „1“ wird später die Adresse „1“ erhalten. Da aber jedes Gerät 12 Kanäle besitzt, besitzt das Gerät „2“ die Adresse „13“. Das dritte Gerät würde dann wiederum Adresse „25“ beim Lichtpult erhalten usw. Die ganze Adressierung basiert auf einfache Addition.

Adressieren der Partybeleuchtung

Nach der DMX Verkabelung kommt das Adressieren der Lichtmaschinen. Beachte dabei, dass das Lichpult vorgefertigte Adressen für die einzelansteuerbaren Kanäle vorgibt.

Grundsätzlich gibt es bei den Movingheads und Scheinwerfern zwei Möglichkeiten zur Einstellung der DMX Adressen. Zum einen gibt es die DIP Switcher und zum anderen ein digitales Display mit Einstellbuttons. Die Art der Einstellung kann von Gerät zu Gerät variieren.

DIP Switcher

DMX Adressierung Lichtpult
DIP Switcher

Unter dem DIP Switcher gibt es den Binärcode, von dem die anschließende Adressierung abhängt. Dabei steht jede Zahl des Binärcodes für einen Stellhebel des DIP Switchers. Dabei gehört die 10 zu dem Pfeil und ist für das anschalten des DMX Modus zuständig, so muss dieser Hebel logischerweise auf „ON“ stehen.

Möchte ich dem Gerät zum Beispiel die Adresse „1“ zuweisen betätige ich nur den Hebel „1“. Möchte ich dem Gerät aber die Adresse „13“ zuweisen muss ich die Hebel „1“ , „4“ und „8“ betätigen, da diese addiert die Adresse „13“ ergeben. Somit kann man jede Adresse, welche auf deinem Lichtpult voreingestellt ist auf dem Gerät mithilfe des DIP Switchers einstellen.

digitales Display

digitales Display Lichtpult
digitales Display

Bei dem digitalen Display lassen sich die Adressen ganz einfach mit den Pfeiltasten oder den UP and DOWN Tasten einstellen. Mit Enter oder Setup bestätigt man dann die Eingabe. Ob es UP and DOWN Tasten sind oder einfach nur Pfeile ist egal, beide haben die gleich Funktion.

Lichtpult starten

Zuerst müssen wir die Bedienungsanleitung der Geräte zur Hand nehmen um nachschauen zu können, welche Funktion das Gerät auf welchem Kanal macht. Das ist bei jedem Gerät und Hersteller anders und das muss so bei jeder Lichtmaschine extra nachgeschlagen werden. So ist beispielsweise auf Kanal 3 die Farbe grün. Wählt man nun das Gerät mit der vorher festgelegten Adresse aus und regelt man nun den Kanal 3 auf dem Lichtpult nach oben so leuchtet der Scheinwerfer immer stärker grün. Mit den jeweiligen Lichtpult Kanälen lassen sich so individuelle Farben und Effekte erzeugen.

Neuheiten Lichtpult

Die Lichtpult von Tomshine* mit 192 DMX Kanälen ermöglicht gleich das steuern von mehreren Movingheads und Partylichtern. Die Lichtsteuerung kann bis zu 12 Lichtmaschinen mit 16 Kanälen bedienen. Mit der universellen 2.4Ghz Wireless-Technologie unterstützt der Sender bis zu 300m Distanz. Der Sender ist mit im Lieferumfang enthalten. Das Lichtpult ist sehr übersichtlich aufgebaut und ermöglicht so ein schnelles und unkompliziertes bedienen. Durch die Metall-Kunststoff Kombination ist das Lichtpult sowohl handlich als auch robust.

* diese Links/Buttons leiten sie auf die Webseite von Amazon weiter

Bei den oben genannten Produkten muss man sich immer gut informieren, ob die vorhandene/gewünschte Steuerung auch mit dem Movinghead kooperieren kann